Unsere Region

Unser Dienstgebiet liegt am nördlichsten Ende von Bayern. Es umfasst die beiden Landkreise Bad Kissingen und Rhön-Grabfeld mit insgesamt 215.883 Hektar Fläche, die sich vom sogenannten Dreiländereck an den Landesgrenzen von Hessen, Thüringen und Bayern über die Rhön und das Grabfeld bis zu den Haßbergen und dem Schweinfurter Land erstreckt.

91.000 Hektar unseres Dienstgebietes sind bewaldet, 90.000 Hektar Fläche werden landwirtschaftlich genutzt. Insgesamt werden also 83 Prozent unserer beiden Landkreise land- und forstwirtschaftlich genutzt. Daher spielen die Land- und Forstwirtschaft eine enorme wirtschaftliche, aber auch ökologische und soziale Rolle.

Zahlen und Fakten

Von den 2.445 Landwirtschaftsbetrieben in unserer Region werden 521 Betriebe (21 %) im Haupterwerb und ca. 2.000 (79 %) im Nebenerwerb bewirtschaftet.
Hauptsächlich angebaut wurde 2017 der Winterweizen mit 19.600 Hektar gefolgt vom Winterraps mit 8.091 Hektar und der Wintergerste mit 7.600 Hektar.

Im Dienstgebiet liegt auch das erste länderübergreifende Biosphärenreservat Rhön, das im bayerischen Teil inzwischen ca. 130.000 ha umfasst.
Viele dieser Flächen liegen in Mittelgebirgslagen und werden als Grünland für die Milchviehhaltung genutzt. In der extensiv genutzten Hochrhön werden vielfach Schafe und Ziegen zum Offenhalten der Flächen eingesetzt. 

Ackerbau herrscht vor allem im Osten des Dienstgebietes im Grabfeld, wo es überdurchschnittlich viele Ackerbaubetriebe mit über 100 Hektar gibt.
In den beiden Landkreisen Bad Kissingen und Rhön Grabfeld werden ca. 260 Betriebe (ca. 13.000 ha) biologisch bewirtschaftet. 

Auch das nördlichste Weinanbaugebiet Frankens befindet sich in unserem Zuständigkeitsbereich.
 

LEADER

LEADER in Unterfranken

Leader: Förderung für den ländlichen Raum

Das Förderprogramm LEADER richtet sich auf die Zusammenarbeit ganzer Regionen aus. Zentrale Elemente sind Innovation, Vernetzung, Nachhaltigkeit, Wertschöpfung und Bürgerbeteiligung. LEADER-Koordinatoren unterstützen Lokale Aktionsgruppen.  Mehr

Lesen Sie hierzu auch

Erwerbskombination

Vom Erlebnisbauernhof bis zum Schmankerlservice: Landwirtschaftliche Betriebe, die ihre Existenz langfristig sichern möchten, richten sich zunehmend auf zusätzliche Geschäftsfelder, neue Produkte, Dienstleistungen und neue Märkte aus. Mehr

Regionale Anbieter

  • Logo Regionales Bayern mit Link zum Portal

Agrarbericht 2016

Zahlen und Fakten zur Land- und Forstwirtschaft, der Agrar- und Forstpolitik sowie der Ernährung

Wettbewerb

  • Logo und Schriftzug "Unser Dorf hat Zukunft. Unser Dorf soll schöner werden"